d
t
m

Cold rush

Dynamik von Sprache und Identität bei der Expansion der arktischen Wirtschaft
Bereich: 
Institutionelle und gesellschaftliche Mehrsprachigkeit
Projektleitung:

Finanzierung: Academy of Finland
Projektleitung: Sari Pietikäinen (Univ. Jyväskylä)

Dauer: 
01.2016 bis 12.2020

Monica Heller (Toronto), Maiju Strömmer (Jyväskylä), Anna-Liisa Ojala (Jyväskylä)

Status: 
In Bearbeitung
Beschreibung: 

Das Cold Rush-Projekt untersucht den sich wandelnden arktischen Norden als expandierenden Hotspot an der Schnittstelle von wirtschaftlicher Entwicklung und kultureller Transformation. Es konzentriert sich dabei auf die Frage, inwiefern Sprache und Identität in diesen Prozessen eine Rolle spielen.

Wir haben drei aufstrebende Brennpunkte identifiziert, die arktische Ressourcen jenseits blosser nationalstaatlicher Strukturen kapitalisieren: Tourismus, Erschliessung von Naturressourcen und Wintersport. Darüber hinaus konzentrieren wir uns auf die Arbeit und die Arbeitskräfte an diesen Brennpunkten, um Querschnittsfragen zu Fähigkeiten, Mobilität und Verankerungen zu bearbeiten. Sprache und Identität haben dort jeweils einen hohen Stellenwert: Sie bilden die Grundlage für Management und Regulierung, Verwurzelung und Mobilität, Gewinn und Verlust. Jeder dieser Brennpunkte besetzt einen Knotenpunkt im Geflecht von miteinander verbundenen Prozessen wirtschaftlicher Entwicklung und kulturellem Übergang im sich verändernden arktischen Norden.

Weiterführende Informationen: www.coldrushresearch.com