d
t
m
^

Professur für Deutschdidaktik und ihre Disziplinen (FHNW)

Deutsch ist nicht nur ein Schulfach, sondern in der Deutschschweiz auch die Unterrichtssprache in fast allen Fächern. Schulisches Lernen ist entsprechend in hohem Masse an Sprachkompetenzen gebunden. Die Deutschdidaktik befasst sich sowohl mit dem Lehren und Lernen der deutschen Sprache im Fach Deutsch als auch in den anderen Fächern und untersucht die Verknüpfung von Sprachkompetenz und Lernerfolg. Ziel ist es, alle Lernenden auf der Primarstufe mit den für Schulerfolg notwendigen sprachlichen Kompetenzen auszustatten.

Forschungsbereiche: 

- Ausbildung von Lehrpersonen für den Deutschunterricht im Kontext von sprachlicher Diversität

- Entwicklung und Evaluation von Unterrichtsmaterialien und Studienmodulen für den Deutschunterricht im Kontext von sprachlicher Diversität

- Durchführung von Forschungsprojekten im Bereich Mehrsprachigkeit / DaZ: Melifa (Mehrsprachige literale Förderung für die ganze Familie) und SAMS (Sprach(en)förderung an mehrsprachigen Schulen)

- Mitarbeit in einem Projekt des Europarats im Bereich des Unterrichts in der Schulsprache im Kontext von sprachlicher Diversität (Supporting Multilingual Classrooms)

Pädagogische Hochschule FHNW Institut Primarstufe Kasernenstrasse 31 4410 Liestal
Kontakt: 
Prof. Dr. Maja Wiprächtiger-Geppert, maja.wipraechtiger@fhnw.ch
Region: 
Aargau
Basel-Landschaft
Basel-Stadt
Solothurn
Schlagwörter: 
Lehren und Lernen
Deutsch