d
t
m

Redewendungen in den Landessprachen im Vergleich

Bereich: 
Sprachen lehren und lernen, Sprachkompetenzen beurteilen und evaluieren
Projektleitung:

Zusammenarbeit mit der Università della Svizzera italiana

Dauer: 
01.2018 bis 12.2019
Team:

Marine Borel, Laura Hodel, Corinne Hunziker, Verena Tunger

Status: 
In Bearbeitung
Beschreibung: 

Ziel der Arbeiten ist die Publikation eines für das breite Publikum gedachten Buches, in dem etwa vierzig Redewendungen auf Rätoromanisch (alle Idiome), Italienisch, Deutsch (inkl. Schweizerdeutsche Beispiele) und Französisch einander gegenübergestellt werden. Die gewählten Redewendungen weisen zwar in allen vier Sprachen die gleiche Bedeutung auf, greifen dabei aber ganz unterschiedliche Metaphern auf. Die Ausdrücke werden von Illustrationen begleitet, die in Comic-Manier von Zeichnern aus den vier Sprachregionen erstellt werden, um sie auf humorvolle und spielerische Art und Weise zu erläutern. Zudem soll eine kurze Etymologie über den geschichtlichen, geografischen und kulturellen Hintergrund jeder Redensart Auskunft geben, um die Auseinandersetzung mit den anderen Nationalsprachen anzuregen. Weiterhin werden einige Redensarten präsentiert, zu denen es in den anderen drei Sprachen keine Entsprechung gibt. Das IFM ist mit der Aufarbeitung der deutsch- und französischsprachigen Redewendungen betraut.