d
t
m

Task Lab: Untersuchungen zum besseren Verständnis und zur Erhöhung der Validität von kommunikativen Testaufgaben

Bereich: 
Sprachen lehren und lernen, Sprachkompetenzen beurteilen und evaluieren
Projektleitung:

Supervision: Thomas Studer

Dauer: 
01.2014 bis 12.2016
Status: 
Fertiggestellt
Beschreibung: 

Im Frühjahr 2017 lässt die EDK erstmals die Erreichung der Grundkompetenzen in der ersten Schulfremdsprache überprüfen, und zwar am Ende der Primarstufe. Darauf aufbauend führen die „Passepartout“-Kantone (die sechs Kantone an der Sprachgrenze zur Romandie) eine Untersuchung zur Erreichung der Lernziele im Fach Französisch durch. Das Kompetenzzentrum für Mehrsprachigkeit ist dabei mit der Entwicklung von Testaufgaben betraut. In diesem Zusammenhang wurde das Projekt Task Lab durchgeführt. Es leistet im Bereich des (computerbasierten) Testens von Leseverstehenskompetenzen wichtige Vor- und Grundlagenarbeiten für diese und weitere Untersuchungen.

Ziel – Erwartete Resultate: 

Durch das Projekt sollen Aussagen gemacht werden zum Funktionieren von Aufgaben zum Leseverstehen mit unterschiedlichen Formaten (Multiple-Choice, Kurzantwort, Matching), zu unterschiedlichen Lesestilen (z.B. Herauslesen der Kernaussage vs. gezielte Informationsentnahme) und mit unterschiedlichen sprachlichen Merkmalen (insbesondere die Sprache der Fragen und Antworten). Für eine präzisere Erklärung von Zusammenhängen wurden bei den beteiligten Schüler/innen zusätzlich zu den Leseverstehenskompetenzen auch bestimmte Basiskompetenzen erhoben (etwa der Umfang der sprachlichen Ressourcen, die Flüssigkeit der Worterkennung, die Kapazität des Arbeitsgedächtnisses, die Motivation für das Sprachfach). Übergeordnetes Ziel ist es, die Erfolgsfaktoren beim Leseverstehen besser zu durchschauen und letztlich Testergebnisse und Testskalen bei grossen Untersuchungen richtiger zu interpretieren.