d
t
m

Ungleichheiten im Klassenzimmer problematisieren

Ein pädagogischer Themenkoffer
Bereich: 
Institutionelle und gesellschaftliche Mehrsprachigkeit
Projektleitung:

Finanzierung: Pädagogische Hochschule Freiburg

Dauer: 
01.2017 bis 12.2019
Team:

Emeline Beckmann, Daniel Hofstetter, Sophie Korol, Tibère Schweizer, Mariana Steiner (HEP|PH Fribourg)

Status: 
In Bearbeitung
Beschreibung: 

Wie können Ungleichheiten (soziale Klasse, Sprache, Begabung, Rasse oder Geschlecht) im Unterricht angegangen werden, indem man sich auf soziale Prozesse konzentriert und die Schülerinnen und Schüler ermutigt, über mögliche Ansätze nachzudenken? Das ist die Frage, mit der sich dieses Projekt, das in Zusammenarbeit mit der HEP | PH FR durchgeführt wird, beschäftigt. Ausgehend von einer politischen und soziologischen Pädagogik, die über das romantische Zelebrieren von Differenz hinausgehen will, wird im Projekt ein pädagogischer Themenkoffer entwickelt, mit dem Lehrpersonen thematisieren können, wie gewisse Differenzen in soziale Ungleichheiten umgewandelt werden, um mit ihren Schülerinnen und Schülern individuelle und kollektive Handlungsoptionen abzuleiten.