d
t
m
^

Zentrum Lesen (FHNW)

Das Zentrum Lesen der Pädagogischen Hochschule FHNW forscht und entwickelt im Bereich der Literalität mit dem Ziel, Kinder, Jugendliche und Erwachsene in ihren sprachlichen Kompetenzen zu fördern. Dabei sollen auch Lehrende in ihrem Unterricht Unterstützung finden. 

Forschungsbereiche: 

Das Zentrum Lesen führt den Forschungsschwerpunkt Lesen, Medien, Sprache. Die Arbeiten am Zentrum Lesen haben das Ziel, Kinder, Jugendliche und Erwachsene in folgenden Bereichen zu unterstützen:

- Verbesserung der Sprachfähigkeiten,

- Vertiefung des emotionalen Zugangs zu Sprache und Erweiterung des Spektrums sprachlicher Tätigkeiten im Alltag.

Forschungs- und Arbeitsschwerpunkte sind:

- Spracherwerb

- Literalität und ihre Entwicklung bei Kindern und Erwachsenen

- Deutsch als Zweitsprache

- ‹Language Across the Curriculum› mit dem Fokus auf das Textverstehen

- Linguistische und psychologische Schreibforschung

- Lese- und Schreibförderung

- Literale Sozialisation

- Schreibdidaktik

- Untersuchungen zu Bedingungen literaler Förderung im Unterricht

- Schriftbasiertes Lernen

- Untersuchungen zur Entwicklung rezeptiver Fähigkeiten

- Rechtschreibung

- Grammatik

- Lehrmittel-Entwicklung

- Aufgabenentwicklung zur Evaluation von Kompetenzmodellen

- Aufgabenentwicklung zur Sprachstandsdiagnose

Pädagogische Hochschule FHNW Institut Forschung und Entwicklung Zentrum Lesen Campus Brugg-Windisch Bahnhofstrasse 6 | 6.1D 5210 Windisch
+41 (0)56 202 80 05
Kontakt: 
Prof. Dr. Thomas Lindauer, thomas.lindauer@fhnw.ch, Prof. Dr. Afra Sturm, afra.sturm@fhnw.ch
Region: 
Aargau
Basel-Landschaft
Basel-Stadt
Solothurn
Schlagwörter: 
Korpus-, Diskurs- und Textanalyse
Didaktik und Pädagogik
Lehren und Lernen