d
t
m

Humanitarians on the move

Sprachliche Anforderungen, transnationale Mobilität und Ethos in der Rekrutierung für das Internationale Komitee vom Roten Kreuz
Area: 
Plurilinguitad instituziunala e sociala
Project management:

Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation der Schweizerischen Eidgenossenschaft (SBFI), Bundes-Exzellenz-Stipendium 2015.0317

Duration: 
09.2015 to 09.2016
Team:
Status: 
Completed
Description: 

Um die Jahrhundertwende verstärkte sich die Nachfrage für mehrsprachige Kompetenzen in der Arbeitswelt aufgrund der globalisierten Wirtschaft, der zunehmenden Wichtigkeit von internationalen Organisationen und der transnationalen Migration. Insbesondere die humanitären Organisationen müssen qualifizierte mehrsprachige und mobile Mitarbeitende rekrutieren und ausbilden, um ihren humanitären Auftrag auszuführen. Die Untersuchung soll sich aus kritischer historiografischer und ethnografischer Sicht mit der Rolle der Kommunikation im Anstellungsprozess, in der Ausbildung und Begleitung von Delegierten des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz (IKRK) befassen, die zur Ausübung ihrer humanitären Arbeit sprachliche und nationale Grenzen überschreiten.