login

Sprachliche Austauschaktivitäten und deren Auswirkungen auf interkulturelle Kompetenzen und Sprachlernmotivation

Projekt durchgeführt von der Pädagogischen Hochschule Luzern (PH Luzern).

Verantwortung: Dr. des. Sybille Heinzmann (PHZ Luzern); wissenschaftliche Mitarbeiterin: Nicole Schallhart (PHZ Luzern); 2012-2014

Publikationen:
Executive summary
Schlussbericht

Projektbeschreibung:
In diesem Forschungsprojekt wird untersucht, welche Auswirkungen sprachliche Austauschaktivitäten auf die Entwicklung interkultureller Kompetenzen, interkultureller Einstellungen und die Sprachlernmotivation von Lernenden der Sekundarstufe II haben. Dabei soll auch der Frage nachgegangen werden, ob sich für Austauschprogramme gewisse Erfolgskriterien und -bedingungen ausmachen lassen. Dazu werden Austauschaktivitäten in unterschiedlichen Sprachgebieten und von unterschiedlicher Dauer in die Studie mit einbezogen.

In Einklang mit der nationalen Strategie in Sachen Fremdsprachen, welche den Unterricht in mindestens einer Landesprache sowie der globalen Lingua franca English vorsieht, werden sowohl binnenstaatliche Austauschaktivitäten (Zielsprachen Französisch oder Deutsch) als auch ausserstaatliche Austauschaktivitäten (Zielsprache Englisch) untersucht.

Die Studie ist Teil der Ausschreibung des Kompetenzzentrums für Mehrsprachigkeit mit dem Thema „Sprachenlehren und -lernen im Zeichen der Mehrsprachigkeit in der Schule“. Finanziert wird das Forschungsprojekt vom wissenschaftlichen Kompetenzzentrum für Mehrsprachigkeit sowie von der Pädagogischen Hochschule Zentralschweiz, Luzern.

Kontakt:
Dr. des. Sybille Heinzmann, Tel. +41 41 228 71 37, sybille.heinzmann@phlu.ch
Institut für Lehren und Lernen, Töpferstrasse 10, CH-6004 Luzern
http://www.phlu.ch/forschung/ilel/projekte/sprachen/